Gefahrgut-Einsatz!

Am heutigen Karfreitag - Nachmittag 15.00Uhr  sind wir zu einem Gefahrgut-Einsatz auf den Friedensweg in Jahnsdorf alarmiert worden.

An einem mit 24.600 Litern flüssigen Schwefel beladenem Tanklaster, wurde durch den Fahrer selbst ein Leck festgestellt. Die Leitstelle Chemnitz benachrichtigte die entsprechenden Kräfte nach Alarmierungsplan "Gefahrguteinsatz". So fuhren neben unseren drei Ortfeuerwehren aus Jahnsdorf, die Feuerwehr Stollberg, Lugau, Oelsnitz sowie die Führungsgruppe der Region 2 die Einsatzstelle an. Durch die daraus gebildete Einsatzleitung wurde beschlossen, als Erstmaßnahme das Leck unterhalb des Tanks zu kühlen. So wurde der flüssige Schwefel zu einem festen Kegel gebunden und ein weiterer Austritt vorerst gestoppt. Weiterhin wurde ein zweiter Tanklastzug der Spedition an die Einsatzstelle beordert, welcher dann die Flüssigkeit des leckgeschlagenen Tanks umpumpte. In der Zwischenzeit wurde ein provisorisches Rückhaltebecken für das kontaminierte Löschwasser eingerichtet und für den Notfall eine Löschwasserversorgung von einem 1km entferntem Teich aufgebaut. Auch ein ABC-Erkundungsfahrzeug der Feuerwehr Schönheide wurde angefordert und unternahm im weiteren Umkreis um die Einsatzstelle Messfahrten. Eine Gefährdung für die Bevölkerung war allerdings zu keiner Zeit gegeben. Insgesamt waren 18 Feuerwehrfahrzeuge von 9 Feuerwehren, der Kreisbrandmeister, die Polizei, das Umweltamt, sowie der Ölschadendienst am Einsatzort. Die Einsatzstelle wurde durch die Polizei weiträumig abgesperrt, da der gesamte Einsatz bis 20.30Uhr andauerte.

Link zum Artikel der "Freien Presse"

Zum Seitenanfang